Eine Landing Page erstellen, die konvertiert

    Die gute Nachricht: Eine Landing Page erstellen, die konvertiert, ist tatsächlich recht einfach. Die nicht-so-gute Nachricht: Sie brauchen vielleicht etwas Übung und Geduld, um die Strategie auszuarbeiten, die für Ihre Zielgruppe am besten funktioniert.

    Wenn Sie die wichtigsten Regeln befolgen, werden Sie in kürzester Zeit Landing Pages erstellen, die mit hoher Performance Ihre Lead Generierung ankurbeln. 10 Regeln dazu stellen wir Ihnen gerne in diesem Beitrag vor!

    Inhaltsverzeichnis

    10 Tipps, um eine Landing Page zu erstellen, die konvertiert

    Ziel des Erstellen einer Landing Page (und eigentlich jeder Website) ist am Ende im Grunde genommen immer, Umsatz zu generieren und mehr Kund*innen für Ihr Produkt oder Ihren Service zu gewinnen. Dabei verlieren sich viele Teams in umständlichen und wenig ansprechenden Beschreibungen, unklaren Handlungsaufforderungen und fehlendem Mehrwert – Website-Besucher*innen fühlen sich weder angesprochen noch „abgeholt“.

    Aber: Mit ein wenig kreativem Talent und Fokus auf den entscheidenden Mehrwert werden Ihre Landing Pages exponentiell mehr Aufmerksamkeit Ihrer Buyer Persona auf sich ziehen und Ihre CTR (Click Through Rate) erhöhen.

    Fangen wir von vorne an!

    Lesetipp: Marketing Funnel – Definition, Beispiele und wie Sie einen Funnel erstellen, der konvertiert!

    1. Ihr Ziel – warum wollen Sie eine Landing Page erstellen?

    Sie müssen die Antwort auf diese Frage kennen, bevor Sie eine Landing Page jeglicher Art erstellen.

    Der Zweck Ihrer Landing Page muss klar sein. Die Seite kann den primären Zweck haben, mit einem „direct CTA“ und zusätzlichen Zwecken (über einen „transitional CTA“), über den Ihre Zielgruppe zusätzlich vielseitigen Mehrwert abrufen kann. Mehr zu Handlungsaufforderungen (CTA) lesen Sie übrigens unter 2. weiter unten.

    Als goldene Regel gilt jedoch, dass der Zweck aller Landing Pages die Conversion ist.

    Sie müssen also wissen, wie die Conversion aussehen soll:

    • Soll Ihre Seite ein Produkt/ einen Service verkaufen?
    • Wollen Sie mehr Informationen zu einer Ihrer Dienstleistungen geben?
    • Wollen Sie Ihre Zielgruppe dazu einladen, einen Newsletter zu abonnieren? Oder sich für einen Kurs anzumelden?

    Sie brauchen ein klares Ziel, um eine Landing Page zu erstellen, die konvertiert, und alle eingebundenen Elemente müssen diesem Ziel zutragen.

    Zurück nach oben

    Das könnte Sie ebenfalls interessieren: Customer Journey – Definition, Beispiele & Template

    2. Klare Aufforderung: Der Call-to-Action (CTA)

    Dieser Punkt ist nach dem vorherigen ein Selbstläufer – ein klarer Call-to-Action muss nach dem klaren Ziel folgen.

    Ein klarer CTA fordert die Besucher*innen dazu auf, sofort nach dem Lesen der CTA-Anweisung etwas zu unternehmen.

    Beispiele einer typischen Handlungsaufforderung:

    • Jetzt anmelden
    • Sofort bestellen
    • Kostenlos registrieren
    • Jetzt Meeting buchen
    • Video ansehen
    • usw.

    Ihre Besucher*innen müssen wissen, was sie bekommen werden, wenn sie auf den CTA-Button klicken.

    Verwenden Sie handlungsrelevante Wörter – Verben, wie z. B. teilen, kaufen, registrieren, bestellen, herunterladen, um einige bekannte Beispiele zu nennen.

    Elemente der Dringlichkeit oder FOMO-Prinzipien (fear of missing out) helfen bei der Klarheit des CTA. Beispiele für FOMO sind: „solange der Vorrat reicht“, „vor dem 30. Juni“ oder „nur an Weihnachten“.

    Zurück nach oben

    Lesetipp: Conversion Rate Optimierung durch Funnel Testing

    3. Der Ton macht die Musik – persönliche Ansprache

    Ihre Buyer Persona konvertiert leichter, wenn sie sieht, dass sie es mit echten Menschen zu tun hat. Bilder von Menschen, eine freundliche Stimme und ein Kommunikations-Ton, der Ihre spezifische Zielgruppe authentisch anspricht, verleihen der Landing Page einen Hauch von Persönlichkeit.

    Persönlichkeit schafft Vertrauen, und Vertrauen ist ein entscheidendes Merkmal von konvertierenden Landing Pages.

    Aber Vorsicht: Überfrachten Sie den Inhalt der Seite nicht mit Persönlichkeit – der Geschäftszweck sollte immer noch eindeutig sein.

    Zurück nach oben

    8 Checklisten für Ihr digitales Projekt

    Haben Sie alle Anforderungen im Blick?

    4. Landing Page Design – bitte light!

    Haben Sie keine Angst vor freibleibendem Raum.

    Der Punkt ist, die Seite leicht zu halten: Je weniger Elemente, desto übersichtlicher, desto klarer und daher: besser.

    Wenn Sie im Zweifel sind, ob Sie ein bestimmtes Element auf der Landing Page einfügen sollen, entscheiden Sie sich für den Minimalismus. Überschrift, Zwischenüberschriften und CTAs sollten die Seite nicht überwältigen. Das Gleiche gilt für Bilder und andere visuelle Elemente.

    Denken Sie daran – der Zweck der Landing Page ist nicht, alles, was Sie tun, in voller Länge zu präsentieren. Vielmehr geht es darum, einladend anzudeuten, sodass die Besucher*innen angeregt werden, zu prüfen, was sich hinter dem verlockenden Eindruck und CTA Ihrer Landing Page verbirgt.

    Zurück nach oben

    Marketing Bundle

    Zum Marketing Growth Bundle

     

    5. Bilder & Videos – das Auge konvertiert mit

    Große, hochwertige  Bilder machen den Unterschied für online Angebote aus. Aber Videos fügen eine weitere Engagement-Qualität hinzu.

    Die Frage ist also – sollten Sie Videos als ein unersetzliches Merkmal beim Erstellen von hochkonvertierenden Landing Pages betrachten?

    Die Antwort ist einfach und lautet „ja“ – wenn Sie folgendes verkaufen:

    • Ein komplexes Produkt, das nicht in ein paar eingängigen Sätzen erklärt werden kann (zum Beispiel Software mit vielen Funktionen).
    • Produkte oder Dienstleistungen, die eher als „langweilig“ abgetan werden – zum Beispiel Buchhaltungsdienstleistungen.
    • Produkte oder Dienstleistungen, die unterhaltsam sind – zum Beispiel Sport oder Outdoor-Erlebnisse – ein Einzeiler wird ihnen nicht gerecht.

    Wichtig: Videoclips sollten nicht zu lang sein, um Ihre Besucher davon abzuhalten, sie bis zum Ende anzuschauen – 90 Sekunden Länge ist eine gute Faustregel.

    Zurück nach oben

    Lesetipp: Performance Marketing – Erstellen Sie Ihre Marketing Strategie!

    6. Überzeugende Überschriften

    Der wichtigste Teil des Landing Page-Textes muss aufmerksamkeitsstark sein – hier sollten Sie die investierte Zeit nicht bereuen – entwickeln Sie mehrere Headlines und achten Sie dabei auf die Bedürfnisse Ihrer Zielgruppe.

    Sie können A/B Test-Methoden mit verschiedenen Headlines (und entsprechend auch verschiedenen CTAs) ausprobieren.

    Mit Ihrem Unternehmen zu prahlen, funktioniert in Überschriften nicht – die Überschrift muss mit oder über die Kunden sprechen, um Conversions zu erzeugen. Fügen Sie eine direkte Botschaft ein und sprechen Sie über die Vorteile. Gute Headlines sind beschreibend und nicht zu lang – wenn Sie denken, dass wesentliche Informationen fehlen, überlassen Sie diese der Zwischenüberschrift, die ein weiteres entscheidendes Merkmal der Landing Pages mit großen Konversionsraten ist.

    Direkte Botschaften in der Überschrift bieten nicht immer genug Platz, um Ihr Angebot glasklar darzustellen. Nutzen Sie die Unterüberschrift, um Ihre Kunden vom Produktwert zu überzeugen. Dieser Abschnitt ist der Sweet Spot für weitere Informationen über die Vorteile und das Eingehen auf die Schmerzpunkte der Kunden.

    7. Social Proof – arbeiten Sie mit Kundenstimmen

    Landing Page Besucher*innen konvertieren eher, wenn andere Personen einen Social Proof liefern. 61 % der Käufer lesen Online-Bewertungen, bevor sie ein Produkt kaufen.

    Social Proof ist das Feedback, das andere Menschen zeigt, dass sie die Vorteile Ihres Produkts oder Ihrer Dienstleistung genossen haben. Es regt den Gedanken an: „Wenn es für jemand anderen nützlich war, wird es auch für mich nützlich sein.“. Außerdem ist dies ein wichtiger Indikator dafür, das vermarktete Qualität tatsächlich auch geliefert wird.

    Kundenstimmen haben ein Gewicht, das Ihre Marke allein nicht hat, und erhöhen das Vertrauen in Ihr Unternehmen.

    Kostenlose (nicht bezahlte) Kundenrezensionen sind ihr Gewicht in Gold wert. Influencer Marketing, Kundenrezensionen, Video-Testimonials und Markenbefürwortung sind alles Möglichkeiten, wie Sie Ihren Kund*innen Beweise liefern können.

    Auch negative, aber begründete Kritik, die Probleme mit Ihrem Produkt oder Ihrer Dienstleistung hervorheben, hilft Ihnen dabei, noch authentischer aufzutreten. Hierbei ist es wichtig, besonders solches Feedback mit Respekt und ggf. einer Erklärung oder gar einer Wiedergutmachung dankend anzunehmen.

    Sammeln Sie dieses Feedback möglichst noch bevor Sie eine Landing Page erstellen.

    Zurück nach oben

    Performance Marketing Bundle

    Zum Marketing Growth Bundle

    8. Löst Ihre Landing Page die Fragen Ihrer Zielgruppe?

    Ihre Zielgruppe wendet sich an Ihr Unternehmen, weil sie eine Frage klären, oder einen sogenannten Pain Point, beseitigen wollen. Sie kommen also mit einer klaren Sorge, einem Bedürfnis oder einem Anliegen zu Ihnen.

    Solche Pain Points haben immer auch eine emotionale Komponente, die, wie der Name schon sagt, mit Schmerz und seinem Gegenstück – dem Vergnügen – zu tun haben. Schmerzbeseitigung und Lustgewinn sind zwei starke Treiber für menschliche Entscheidungen.

    Unter den Merkmalen von Landing Pages, die konvertieren, haben diese emotionsbasierten Ziele das größte Potential, Ihren Traffic zu steigern, weil es ein kreatives Ventil für die Gestaltung von Alleinstellungsmerkmalen (USPs) und CTAs bietet.

    1. Dringlichkeit,
    2. Überraschung,
    3. Schmeichelei,
    4. Verknappung
    5. und Begeisterung

    sind fünf Beispiele für emotionale Auslöser für die Erstellung konvertierender Seiten. Für weitere Inspiration bietet Ihnen die Maslowsche Bedürfnishierarchie einen guten Ausgangspunkt dafür, was Menschen bewegt.

    Zurück nach oben

    Unser Lesetipp: Keyword Planning & Recherche leicht gemacht – ein Einstieg

    9. Business Details auf der Landing Page

    Business Details wie ein Kontaktformular und eine Adresse sollten Teil der Landing Page Erstellung und Komposition sein. Interessenten müssen wissen, wie sie Sie erreichen können und an wen sie sich wenden können, einschließlich Ihrer Servicemitarbeiter oder Teammitglieder, die für einen bestimmten Geschäftsaspekt zuständig sind.

    Klare Kontaktdaten über die physische Adresse fügen Ihrem Unternehmen eine weitere Vertrauensebene hinzu, weil Besucher wissen, dass sie mit echten Menschen kommunizieren. Verwaltungsdetails mögen langweilig aussehen, sollten aber auch aus rechtlichen Grünen ihren Platz am unteren Ende Ihrer Landing Page finden.

    Zurück nach oben

    8 Checklisten für Ihr digitales Projekt

    Haben Sie alle Anforderungen im Blick?

    10. Über Garantie und Vertrauen

    Eine Geld-zurück-Garantie ist das ultimative Instrument zur Risikoabwehr, um ein klassischen Beispiel aus dem Verkauf zu nennen, dass sowohl analog als auch digital seit jeher genutzt wird.

    Interessenten, die eine volle Geld-zurück-Garantie erhalten, gehen praktisch kein Risiko ein, da sie ihr Geld zurückbekommen, wenn das Produkt nicht ihren Erwartungen entspricht.

    Garantien erhöhen die Vertrauenswürdigkeit und schützen vor Betrug, daher ist es kein Wunder, dass Interessenten sie lieben, wenn sie mit neuen Unternehmen in Kontakt treten.

    Testen Sie verschiedene Formen einer solchen Risiko-Absicherung: Eine der Eigenschaften von Landing Pages, die Ihre Kunden nicht sehen werden, ist das Messen und Optimieren der erfolgreichen Elemente. Beobachten Sie die Performance verschiedener Elemente auf Landing Pages, um herauszufinden, was funktioniert. Tweaken und testen Sie, wenn Sie die einzelnen Teile ändern – oft sind es nur kleine Änderungen (wie das Ändern von Farben oder das Umschreiben von Überschriften), um andere Vorteile zu betonen und deutliche Verbesserungen der Conversion Rate zu erzielen.

    Zurück nach oben

    Und jetzt?

    Was tun, da Sie ja jetzt über den Fahrplan verfügen, um diese 10 Regeln Beim Erstellen einer Landing Page zur Lead Generierung in Ihrem Unternehmen zu nutzen?

    MACHEN! Beginnen Sie mit der Umsetzung dieses Wissens, und wenn auch nur in kleinen Schritten.

    Wenn Sie Ihr Wissen zu diesem Thema vertiefen möchten und Zugang zu all unseren Vorlagen und Checklisten haben möchten, dann buchen Sie gern ein kostenloses Erstgespräch.

    Zurück nach oben

    FAQ

    Verwandte Blogbeiträge

    Diese Themen beschäftigten uns und unsere Kunden kürzlich

    Bereit für Projekte ohne Grenzen?

    Wir freuen uns auf Ihre Projekt-Ideen! Lernen Sie uns gerne in einer kostenlosen Erstberatung kennen und nehmen Sie noch heute Kontakt zu uns auf.PROJEKT ANFRAGE STELLEN

    Wie sieht Ihre perfekte Digitalagentur aus?

    Wir haben aus über 500 Anfragen die häufigsten Kriterien zur Agenturauswahl zusammengetragen. So können Sie Ihre Anbieter einfach vergleichen.CHECKLISTEN HERUNTERLADEN
    Darmstadt

    Bright Solutions GmbH
    Pfnorstraße 10-14
    64293 Darmstadt

    Adresse anzeigen
    Hamburg

    Bright Solutions Hamburg GmbH
    Altonaer Poststraße 9a
    22767 Hamburg

    Adresse anzeigen
    Telefon

    Darmstadt: +49 6151 / 27 647 - 0

    Hamburg: +49 040 / 350 80 130

    Nummern anzeigen