Direkt zum Inhalt

Jenkins für die iOS-Entwicklung II

09.01.2012 - 12:48 von Gast

Im letztem Eintrag haben wir Jenkins installiert und manuell ein Buildverfahren mit Shell-Scripts für ein Xcode-Projekt konfiguriert.

Inzwischen gibt es ein spezielles Jenkins-Plugin für Xcode, dass uns die ganze Konfiguration erleichtert. Das Plugin "Xcode" steht im Plugin-Manager unter "Build-Werkzeuge" zur Verfügung.

Nach der Installation können wir unsere Jobs anpassen. Dazu entfernen wir das Shell-Script Buildverfahren und fügen stattdessen ein Xcode-Buildverfahren ein. Nicht erschrecken, das Plugin bietet sehr viele Konfigurationsmöglichkeiten, von denen die meisten aber leer gelassen werden können, da die Standardeinstellungen für fast alle Projekte funktionieren. Wir müssen nur den Namen des Targets aus dem Xcode-Projekt und die gewünschte Build-Konfiguration (meist Debug oder Release) eingeben.

Um unsere Unit-Tests auszuführen legen wir einen zweiten Build-Schritt mit dem Xcode-Plugin an. Zusätzlich zu dem Unit-Test-Target und der Konfiguration müssen wir hier den Pfad zu dem iPhone-Simulator-SDK angeben, in den meisten Fällen also "/Developer/Platforms/iPhoneSimulator.platform/Developer/SDKs/iPhoneSimulator5.0.sdk/". Das Plugin generiert automatisch JUnit-XML für die Ergebnisse der Unit-Tests. Der Pfad für den JUnit-Publisher ist dann "test-reports/*.xml". Somit sparen wir uns auch die Installation von ocunit2junit.rb.

Dies konnten wir alles (wenn auch umständlicher) mit dem altem Setup erreichen. Das Xcode-Plugin kann aber noch mehr. Zum einem kann die Bundle-Version vor dem Build angepasst werden und es kann zum anderen automatisch eine IPA-Datei zur Ad-Hoch-Distribution erstellt werden. Dazu reicht es das Feld "Build IPA?" zu aktivieren. Zusätzlich wird dann noch ein Provisioning Profile benötigt. Dazu am einfachsten das Profil mit in das Git-Repository packen und den relativen Pfad dazu in das Feld "Embedded Profile" eintragen. Damit das IPA erfolgreich erstellt werden kann muss das entsprechende Profil auch im Projekt ausgewählt und in Xcode installiert sein. Die automatische Profil-Auswahl durch Xcode funktioniert nicht.

Registrieren Sie sich jetzt für unseren kostenlosen Newsletter und bleiben Sie immer auf dem Laufenden

Weitere Blogbeiträge