Zurück zum Blog
Lesedauer: 5 Minuten

Headless Drupal: Ein Einstieg

THUMBNAIL - Headless Drupal - Bright Solutions

In diesem Artikel werden wir dir einen Einblick in Headless Drupal geben und die Vorteile in den Fokus nehmen, die ein Headless Drupal-Setup mit sich bringt.

Dabei gehen wir auf folgende Themen ein: 

  • Headless Drupal Definition: Was ist Headless Drupal?
  • Was sind beliebte Frontend-Technologien für ein Headless Drupal Setup?
  • Welche Vor- & Nachteile bringt Headless Drupal im Bereich Web Development mit sich? 

Headless Drupal Definition: Was ist Headless Drupal?

Drupal ist ein beliebtes Content Management System (CMS), das Unternehmen bei der Erstellung und Verwaltung digitaler Inhalte unterstützt. Traditionell funktioniert Drupal als ein monolithisches System, bei dem das Frontend (die Benutzeroberfläche, die deine Besucher sehen) und das Backend (die Serverseite, auf der die Inhalte verwaltet werden) eng miteinander verbunden sind.

Bei einem Headless Drupal, auch als „decoupled“ Drupal bekannt, wird diese Verbindung gelöst. Das bedeutet, dass das Backend – also Drupal – nur noch für die Verwaltung der Inhalte zuständig ist, während das Frontend über eine API (Application Programming Interface) mit dem Backend kommuniziert.

Dies ermöglicht die Verwendung anderer Technologien zur Entwicklung der Benutzeroberfläche, unabhängig von Drupal.

 

Beliebte Frontend-Technologien für ein Headless Drupal Setup

Bei einem Headless Drupal-Setup liegt der Fokus also darauf, das Backend (Drupal) von der Präsentationsschicht (Frontend) zu trennen. Diese Architektur ermöglicht es, verschiedene ansprechende Frontend-Technologien einzusetzen, um ein optimales Nutzererlebnis zu schaffen.

Hier sind einige der beliebtesten Technologien und Frameworks, die häufig in Kombination mit Headless Drupal verwendet werden:

  • Next.js: Ein React-Framework, das für Server-Side Rendering (SSR) oder statische Seitengenerierung optimiert ist. Next.js ist ideal, um die Performance zu verbessern und ein schnelles Laden der Inhalte zu gewährleisten, was besonders bei SEO ein entscheidender Faktor ist. Mit Next.js for Drupal hat sich die Drupal Community auf die Verwendung von Next.js und dem Headless Drupal Setup spezialisiert.
  • React: Eine JavaScript-Bibliothek für den Bau von Benutzeroberflächen, entwickelt von Facebook. React ist bekannt für seine Effizienz und Flexibilität bei der Erstellung interaktiver UIs. Es ermöglicht die Entwicklung von Single-Page-Applications (SPAs), die dynamische Inhalte ohne Seitenneuladungen darstellen können.
  • Vue.js: Ein progressives JavaScript-Framework, das für seine Einfachheit geschätzt wird. Vue.js ist besonders gut für den Bau von anspruchsvollen Single-Page-Applications geeignet und lässt sich leicht in bestehende Projekte integrieren.
  • Angular: Ein umfassendes und leistungsfähiges JavaScript-Framework, entwickelt von Google. Angular bietet ein komplettes Framework für die Entwicklung von Frontend-Anwendungen und unterstützt dabei, von der Erstellung von UIs bis zum Testing, alles aus einer Hand.
  • Gatsby: Ein modernes Framework für den Bau von Websites und Anwendungen, das React verwendet. Gatsby ist bekannt für seine leistungsstarken Optimierungsfunktionen und die Möglichkeit, Inhalte aus verschiedenen Quellen (einschließlich Headless CMS wie Drupal) zu aggregieren und als statische Seiten zu servieren.
  • Nuxt.js: Ein intuitives Framework basierend auf Vue.js, das für seine einfache Konfiguration und sein Server-Side Rendering bekannt ist. Nuxt.js ist eine gute Wahl für Entwickler, die eine schnelle Entwicklung und optimierte Performance anstreben.

Die Wahl der Technologie hängt von den spezifischen Anforderungen deines Projekts und den Zielen deines Unternehmens ab.

Welche Technologien deine Strategien und Ziele am besten unterstützen, stellen wir dir gerne in einem kostenlosen Beratungsgespräch vor.

Headless Drupal Nachteile auf einen Blick

Obwohl Headless Drupal viele Vorteile bietet, auf die wir gleich nach diesem Abschnitt im Detail eingehen werden, gibt es auch einige Herausforderungen, die berücksichtigt werden sollten.

Hier sind potentielle Nachteile eines Headless-Drupal-Setups:

Komplexität der Entwicklung

Die Trennung von Frontend und Backend erhöht die Komplexität des Entwicklungsprozesses. Teams müssen nicht nur mit Drupal, sondern auch mit den spezifischen Technologien und Frameworks des Frontends vertraut sein. Dies kann zu einem steileren Lernpfad führen und die Entwicklungsgeschwindigkeit beeinträchtigen.

Erhöhter Wartungsaufwand

Ein Headless-Setup kann den Wartungsaufwand erhöhen, da nun zwei getrennte Systeme (Frontend und Backend) gepflegt, aktualisiert und gesichert werden müssen. Dies kann gerade für kleinere Teams oder Projekte mit begrenzten Ressourcen eine Herausforderung darstellen.

SEO-Herausforderungen

Bei Headless-Architekturen, besonders wenn Single-Page Applications (SPAs) eingesetzt werden, können zusätzliche Anstrengungen erforderlich sein, um sicherzustellen, dass die Inhalte von Suchmaschinen korrekt indiziert werden. Obwohl moderne Frameworks und Techniken wie Server-Side Rendering (SSR) helfen können, erfordert dies zusätzliche Konfiguration und Optimierung.

Kosten

Es können die Kosten für die Wartung und den Betrieb von zwei getrennten Systemen höher sein als bei einem herkömmlichen CMS-Setup.

Komplexität bei der Inhaltsvorschau

In einem klassischen CMS-System ist es einfach, Inhalte vor der Veröffentlichung in ihrem endgültigen Layout zu überprüfen. Bei einem Headless CMS kann die Vorschau komplexer sein, da das Backend nicht “weiß”, wie das Frontend die Inhalte darstellt.

Integrationen

Während Drupal eine breite Palette an Modulen und Integrationen bietet, können einige dieser Integrationen schwieriger zu handhaben sein, wenn das Frontend entkoppelt ist. Dies kann bedeuten, dass bestimmte Funktionen neu entwickelt oder angepasst werden müssen, um mit dem Headless-Ansatz zu funktionieren.

Trotz dieser Nachteile ist ein Headless-Drupal-Setup für viele Projekte immer noch eine hervorragende Wahl, insbesondere wenn Flexibilität, Skalierbarkeit und ein modernes Nutzererlebnis hohe Priorität haben.

Ein geeigneter Web-Dienstleister kann dich dazu umfassend beraten und kompetent unterstützen. Eine kostenlose Beratung durch uns erhältst du hier.

 

Vorteile eines Headless Drupal-Setup

Flexibilität in der Frontend-Entwicklung

Durch die Trennung von Frontend und Backend können Web-Agenturen das bestmögliche Benutzererlebnis schaffen, ohne sich von den Vorgaben eines einzelnen CMS einschränken zu lassen. Es können die Funktionen weiterer Frontend-Technologien genutzt werden, um interaktive und dynamische Benutzeroberflächen zu erstellen.

Starke Performance

Der Code wird auf Seiten des Clients (im Browser des Benutzers) und nicht auf dem Server selbst ausgeführt. Die Nutzung von Server-Side Rendering und Static Site Generation in Next.js verbessert so die Ladegeschwindigkeit und die allgemeine Performance der Webanwendung erheblich.

Da der JavaScript-Code auf dem Gerät des Benutzers ausgeführt wird, nutzt er dessen Rechenleistung. Das bedeutet, dass die Ausführungsgeschwindigkeit von JavaScript und damit die Schnelligkeit der Benutzeroberfläche von der Leistung des Geräts abhängen kann. Dies entlastet den Server, da er nicht für jede kleine Aktion eine neue Seite generieren und senden muss.

Die Ausführung von JavaScript auf der Clientseite bedeutet auch, dass bestimmte Interaktionen mit der Webseite möglich sind, selbst wenn keine aktive Verbindung zum Server besteht. Beispielsweise können Webanwendungen so konzipiert sein, dass sie Daten im lokalen Speicher des Browsers zwischen speichern und bei der nächsten Serververbindung synchronisieren.

Optimierte Benutzererfahrungen

Headless Drupal ermöglicht also eine schnellere Ladegeschwindigkeit der Website und eine verbesserte Performance, was zu einer besseren User Experience führt. Außerdem hat die Ladegeschwindigkeit einen direkten Einfluss auf die Conversion-Rate.

Multi Channel

Ein Headless-Setup ermöglicht es, Inhalte über verschiedene Plattformen und Geräte hinweg konsistent zu präsentieren. Ob Website, mobile App, IoT-Geräte oder sogar AR/VR-Erlebnisse – du hast stets die Kontrolle darüber, wie und wo deine Inhalte erscheinen.

Sicherheit

Da das Frontend vom Backend entkoppelt ist, beeinträchtigen Angriffe auf das Frontend nicht direkt das Backend, wo wichtige Daten gespeichert sind. Da der JavaScript-Code auf dem Client-Gerät ausgeführt wird, ist er allerdings für den Benutzer und potentiell auch für Angreifer einsehbar. Dies erfordert sorgfältige Sicherheitsüberlegungen, um zu verhindern, dass schädlicher Code ausgeführt wird oder sensible Daten durch Cross-Site-Scripting (XSS) oder andere Angriffsvektoren kompromittiert werden.

Skalierbarkeit

Mit einem Headless Drupal kannst du leichter skalieren. Du kannst neue Frontends hinzufügen oder ändern, ohne das Backend neu gestalten zu müssen. Dies ermöglicht eine enorm flexible Anpassung an sich ändernde Anforderungen deines Unternehmens – ohne, dass du einen umfassenden Website Relaunch planen musst.

 

Fazit – Headless Drupal

Headless Drupal bietet eine Lösung in der Webentwicklung, die Flexibilität, Performance und eine verbesserte User Experience in den Vordergrund stellt.

Es ermöglicht nicht nur eine effizientere Gestaltung und Verwaltung digitaler Inhalte über verschiedene Plattformen hinweg, sondern trägt auch dazu bei, die Sicherheit und Skalierbarkeit deiner Website oder Plattform zu erhöhen.

 

Insgesamt ermöglicht Headless Drupal eine robuste Strategie für die digitale Inhaltsverwaltung, die es Unternehmen ermöglicht, sich an die sich schnell ändernden Technologie-Landschaften und Nutzererwartungen anzupassen – eine solide Grundlage für Wachstum und Innovation!

Du möchtest dazu beraten werden? Dann kannst du dir kostenlos einen Beratungstermin mit uns buchen: Drupal-Service entdecken.